Rat

Chinchilla zu Hause: Zucht, Pflege und Pflege, Bewertungen

Chinchilla zu Hause: Zucht, Pflege und Pflege, Bewertungen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Eingeborene des Hochlandes Südamerikas - Chinchillas - werden heute als Haustiere immer beliebter. Es gibt zwei Arten von Chinchillas auf der Welt: kleine Langschwänze und große Kurzschwänze. Aufgrund des wertvollen Pelzes wurden beide Arten in freier Wildbahn praktisch ausgerottet. In Chile stehen diese Tiere heute unter staatlichem Schutz. Ihre Zahlen haben sich noch nicht erholt. Aber die Tiere sind nicht vom Aussterben bedroht.

Es stellte sich heraus, dass sie sich in Gefangenschaft erfolgreich vermehren. Dieser Umstand ermöglichte es nicht nur, Farmen für Zuchttiere zur Herstellung von wertvollem Fell zu organisieren, sondern auch Chinchillas als Haustiere in Wohnungen zu halten.

Chinchillas sind Nagetiere, aber ihr Verdauungssystem unterscheidet sich stark von den Ratten, Hamstern oder Eichhörnchen, die den Europäern bekannt sind. Wenn Sie ein Tier für eine Wohnung kaufen, müssen Sie berücksichtigen, dass es notwendigerweise Raufutter, dh Heu, erfordert. Aber es ist besser, überhaupt kein saftiges Futter zu geben. Dies ist eine der Ursachen für Chinchilla-Erkrankungen.

Chinchillas vertragen auch plötzliche Temperaturänderungen nicht sehr gut. Entgegen der Logik vertragen diese Tiere mit dem dicksten Fell der Welt niedrige Temperaturen nicht sehr gut. In einem Raum unter + 10 ° C beginnen erwachsene Tiere zu frieren, und junge Tiere können sich erkälten und sterben.

Wie viele Chinchillas leben zu Hause?

Aufgrund der Seltenheit und Geheimhaltung von Tieren in der Natur sind die Merkmale ihrer Existenz und Lebenserwartung in der Natur unbekannt. Alle Daten wurden aus Beobachtungen von Tieren in Gefangenschaft erhalten. Eine kleinere Art, die Langschwanz-Chinchilla, wird in großen Mengen in Gefangenschaft gezüchtet.

Und selbst wenn Tiere in Gefangenschaft beobachtet werden, sind die Daten zu ihrer Lebenserwartung sehr unterschiedlich. Berichten zufolge leben Chinchillas mit langem Schwanz, die den Haftbedingungen unterliegen, mehr als 30 Jahre. Es gibt Fälle, in denen Chinchillas 37 Jahre alt wurden. Nach den Bewertungen von Chinchilla-Züchtern leben diese Tiere jedoch nicht länger als 20 Jahre, und die übliche Lebensdauer von Chinchillas beträgt 6 bis 10 Jahre. Bei einem so breiten Spektrum an Lebensspannen kann davon ausgegangen werden, dass es sich um die Lebensbedingungen in Wohnungen handelt, die für Hochgebirgstiere ungeeignet sind.

Und tatsächlich ist es das auch. Die optimale Temperatur für die Aufbewahrung von Chinchillas liegt im Bereich von 18 bis 23 ° C. Das Minimum sollte 14 ° below nicht unterschreiten und das Maximum sollte 28 ° С nicht überschreiten. Temperaturextreme sind nur für kurze Zeit zulässig.

Gleichzeitig ist die Pflege einer Chinchilla zu Hause nicht schwierig, wenn Sie die Besonderheiten ihres Lebensstils und ihrer Bedürfnisse berücksichtigen. Es wird viel schwieriger sein, Bedingungen für das Leben des Tieres zu schaffen, indem Sie Ihr Leben den Bedürfnissen der Tiere unterordnen.

Wie man eine Chinchilla zu Hause pflegt

Wenn Sie eine Chinchilla als Haustier kaufen und kein Material, um eine Haut zu erhalten, sollten Sie sich zuerst um einen ausgestatteten Nagetierkäfig und eine Klimaanlage kümmern, um die gewünschte Temperatur im Raum aufrechtzuerhalten. Diese Tiere vertragen Hitze schlechter als Kälte, obwohl niedrige Temperaturen nicht zum Wohlbefinden der Chinchilla beitragen.

Die Fläche des Käfigs für eine Person sollte mindestens 1x0,4 m betragen. Die Höhe beträgt 0,8 m. Wenn Sie zwei oder mehr Tiere kaufen möchten, vergrößert sich die Fläche des Käfigs entsprechend der Anzahl der Haustiere .

Chinchillas sind mobile Tiere und benötigen viel Platz für körperliche Aktivität. Gleichzeitig sollte die Höhe, aus der das Tier springen kann, auf 20 cm begrenzt sein. Wenn die Höhe zu hoch ist, kann die Chinchilla Knochen brechen, indem sie vom Regal springt. Daher ist es beim Anordnen eines Käfigs erforderlich, mehrere "Böden" darin zu machen, damit das Tier, nachdem es von oben herabgesprungen ist, nicht auf dem Boden des Käfigs landet, sondern auf dem unteren "Boden".

Diese Tiere scheinen zwar ziemlich groß und "prall" zu sein, aber wie jedes Nagetier ist ihr Körper so angepasst, dass er in sehr enge Risse eindringt. Chinchilla-Besitzer geben zu, dass sie nicht an die Möglichkeit einer solchen Flucht glauben würden, wenn sie selbst nicht sehen würden, wie das Tier aus dem Käfig entkommt und zwischen den Stangen kriecht.

Tatsache ist jedoch, dass normalerweise Anfänger dieser südamerikanischen Tiere keine Fragen zur Anatomie von Haustieren stellen. Der Körper der Chinchillas ist so gestaltet, dass er von den Seiten stark zusammengedrückt werden kann. Dies ermöglicht es kleinen Tieren, Raubtieren in sehr engen Spalten zu entkommen. Daher ist es besser, ein feinmaschiges Metallgitter für den Käfig zu verwenden.

Die Pflege des Tieres ist nicht schwierig, es wird jedoch empfohlen, den Käfig einmal täglich zu reinigen. Chinchillas riechen viel schwächer als andere Hausnagetiere, aber bei seltener Reinigung riecht sogar das sauberste Tier. Um Zeit für Einstreu und Reinigung zu sparen, können Sie die Chinchilla in der Katzentoilette trainieren. In diesem Fall kann nur das Tablett täglich gereinigt werden, und die allgemeine Reinigung des Käfigs sollte viel seltener durchgeführt werden.

Wie man eine Chinchilla zur Toilette trainiert

Die Gewohnheit eines Tieres, sich an einem bestimmten Ort zu entleeren, basiert auf dem Wunsch der Männchen, das Territorium zu markieren. Da Frauen auch die Grenzen ihres Standortes markieren, können sie auch darauf trainiert werden, an einem Ort Kot zu machen.

Wenn Tiere daran gewöhnt werden, mit den Bedürfnissen in der Schale fertig zu werden, werden die Exkremente gesammelt und in die Schale gegeben. Tiere markieren das Gebiet gemäß den alten Markierungen neu. Daher ist der in das Tablett eingelegte Kot ein Signal dafür, dass das Gebiet an derselben Stelle erneut markiert werden sollte. Frische Exkremente von einem anderen Tier funktionieren in diesem Fall am besten, aber wenn Sie nur eine Chinchilla haben, können Sie ihren eigenen Kot verwenden. Der Effekt wird schwächer sein.

Wie bei jedem Pflanzenfresser erfolgt der Stuhlgang bei einer Chinchilla spontan.

Braucht eine Chinchilla ein Paar?

Aufgrund des hohen Preises für eine Person werden Chinchillas oft alleine gehalten, was sich jedoch negativ auf die Psyche von Tieren auswirkt. In der Natur leben Nagetiere in Kolonien und bilden monogame Paare. Wenn der Tierhalter keine Stammbaumzucht von Chinchillas betreiben möchte, ist es für ihn besser, ein gleichgeschlechtliches Paar zu kaufen. Wenn Sie Chinchillas zum Verkauf oder für Häute züchten möchten, müssen Sie lernen, das Geschlecht von Tieren zu unterscheiden, um Paare zu bilden.

Wie man das Geschlecht einer Chinchilla bestimmt, Foto

Wenn Sie ein gleichgeschlechtliches Paar kaufen möchten, müssen Sie zuerst entscheiden, welches Geschlecht die Chinchillas im Haus leben. Männer neigen unangenehm dazu, alle sichtbaren Oberflächen mit Urin zu markieren. Frauen sind ruhiger, aber während der Jagd beginnen sie, Nahrung abzulehnen und Nahrung zu verteilen. Die Verweigerung des Essens ist insofern unangenehm, als es in diesem Fall leicht ist, den Beginn einer schweren Krankheit zu übersehen und alles auf die Jagd zu schreiben. Wenn klar wird, was besser ist: Tags oder Müll sind überall, können Sie zum Züchter gehen und nach den Tieren des richtigen Geschlechts fragen.

Das Geschlecht der Chinchillas wird durch die Lage der Anus- und Harnöffnungen relativ zueinander bestimmt. Bei der Frau befindet sich die Harnröhre direkt unter dem Anus und es gibt keinen Abstand zwischen ihnen. Beim Mann befinden sich Penis und Anus weiter voneinander entfernt als beim Weibchen. Laut dem Ausdruck von Chinchilla-Züchtern "hat das Männchen einen Längsspringer zwischen Penis und Anus." Auf dem Foto sehen Sie den Unterschied zwischen einem Mann und einer Frau. Das obere Foto ist das Männchen, das untere Foto ist das Weibchen.

Interessant! Bei weiblichen Chinchillas ist die Genitalöffnung während der Ruhezeit vollständig geschlossen und nur die Harnröhre ist sichtbar. Die Vulva öffnet sich nur während der Jagd.

Züchter verkaufen Chinchillate normalerweise im Alter von 3 Monaten entweder einzeln oder in bereits gebildeten Chargen. Für diejenigen, die Chinchillas weiter züchten möchten, ist es nützlich zu wissen, wie man Jungen in den ersten Tagen nach der Geburt nach Geschlecht unterscheidet.

Wie man das Geschlecht einer Chinchilla in einem frühen Alter bestimmt

Bei neugeborenen Chinchillaten wird das Geschlecht auf die gleiche Weise bestimmt wie bei erwachsenen Tieren. Aber es gibt eine Nuance: Unmittelbar nach der Geburt sind die Genitalien von Chinchillas oft geschwollen und es ist schwer zu verstehen, welches Geschlecht das Junge hat. Wir müssen ein paar Tage warten.

Chinchillas züchten

Die Pubertät bei Chinchillas erfolgt nach 7 Monaten. Für ein Jahr können Nagetiere 2-3 Würfe pro Jahr von jeweils 1 bis 5 Welpen mitbringen. Chinchillas brüten zu Hause sehr gut, aber das Weibchen braucht einen Unterschlupf, in dem es Nachkommen zur Welt bringen kann.

Wichtig! Schwellungen der Genitalien und Verhaltensänderungen sind Anzeichen für die Jagd bei Frauen: Appetitlosigkeit und Streuung von Nahrungsmitteln an den Seiten.

Da es möglich ist, Chinchillas in Gefangenschaft zu züchten, ohne monogame Paare zu bilden, sondern Familien mit 4 bis 8 Weibchen pro Männchen, kann die Zucht von Nagetieren eine gute zusätzliche Aufgabe sein, selbst wenn eine Familie in einer Wohnung gehalten wird. Die Kosten eines lebenden Tieres entsprechen fast den Kosten der Haut und sind direkt proportional zur Farbe, sodass Sie Kosten und Gewinne in Abhängigkeit von der Anfangsinvestition vorhersagen können.

Chinchilla-Farben können natürlich sein oder durch Mutation in Gefangenschaft verursacht werden. Natürliche Farbe ist die häufigste und ein Tier mit dem Agouti-Gen wird unter jedem anderen geschätzt.

Interessant! Kaninchen der "Chinchilla" -Rasse werden so genannt, weil ihre Farbe mit der Farbe südamerikanischer Nagetiere vergleichbar ist.

Chinchillas als Geschäft züchten

Ob es rentabel ist, Chinchillas zum Verkauf als Haustiere zu züchten, hängt vom Wohnort des Chinchilla-Züchters ab. Wenn in Großstädten das Einkommen der Bevölkerung höher ist und die Menschen es sich leisten können, ein Tier zu kaufen, das ab 60 US-Dollar kostet, dann wird in Dörfern niemand für eine „Maus“ Geld ausgeben. Darüber hinaus sterben Chinchillas bei unsachgemäßer Pflege.

Chinchilla-Baumschulen, die Haustiere verkaufen, richten sich an die Stadtbevölkerung mit hohem Einkommen. Die Kosten für ein Tier hängen direkt von der Farbe des Nagetiers ab und können bis zu 500 US-Dollar betragen.

Interessant! Von allen Pelzfarmen ist Chinchilla das profitabelste Unternehmen.

Für Anfänger ist es kaum rentabel, Chinchillas aus geschäftlichen Gründen in großen Mengen zu züchten. Es ist besser, zunächst die Zucht einer kleinen Anzahl von Tieren in die Hand zu nehmen, wodurch sich die Kosten amortisieren. Nachdem Sie die Nuancen der Haltung südamerikanischer Nagetiere herausgefunden haben, können Sie über eine Chinchilla-Farm nachdenken und einen Geschäftsplan für die Zucht von Chinchillas erstellen.

Ein realer Geschäftsplan sollte auf der Grundlage der örtlichen Lebensbedingungen und Gesetze erstellt werden. Im allgemeinen Fall kann man nur die ungefähren Kosten und potenziellen Gewinne abschätzen.

Kauf von Zuchttieren in Höhe von 20 Tieren

1.200 bis 10.000 US-Dollar

Schuppen für Chinchillas für 20 Köpfe

ab 350 USD

Heu für 7 Monate vom Kauf von Tieren im Alter von 3 Monaten bis zur Geburt von Welpen

30 kg. Die Kosten hängen von der Region und den klimatischen Bedingungen eines bestimmten Jahres ab

Getreidefutter für 7 Monate.

150 kg. Die Kosten können auch in verschiedenen Regionen variieren.

Badesand

Sie können kostenlos wählen

Schleifstein für Zähne

1 $ pro Stück. Kann durch Massivholz ersetzt werden

Top Dressing aus getrockneten Früchten

10 kg und wieder wird der Preis von der Region abhängen

Vitamine

250 ml kosten etwa 8 US-Dollar

Proteinergänzungen

5 kg. Da es sich meistens um Milchpulver handelt, hängt der Preis wiederum von der Region ab.

Klimatisierung, wenn sich der Hof in Nichtwohngebäuden befindet

ab 250 $

Registrierung des individuellen Unternehmertums

Registrierung eines Veterinärzertifikats

Erlaubnis zum Einrichten einer Farm erhalten

Dies sind Vorabkosten, die nicht sofort wieder hereingeholt werden können.

Abgebildet ist ein Block mit 3 Chinchilla-Käfigen mit Tabletts für Müll und Kot.

Chinchillas geben durchschnittlich 3 Welpen pro Wurf. Welpen werden im Alter von 2 Monaten weggenommen, Welpen können bereits nach 3 Monaten verkauft werden. Wenn eine hohe stetige Nachfrage nach Tieren besteht, ist es besser, Jungtiere zu verkaufen, da die Kosten für eine Chinchilla den Kosten für die Haut eines erwachsenen Tieres entsprechen. Wartungskosten beim Verkauf in 3 Monaten. wird niedriger sein.

Bei der Zucht von Chinchillas für Häute müssen die Tiere erwachsen werden. Das sind bis zu 7 Monate. Wenn eine polygame Familie mit 4 Frauen und 1 Mann gebildet wird, gibt es gleichzeitig 4 Familien und 48 Köpfe von Jungtieren auf der Farm. Für junge Tiere werden zusätzliche Käfige benötigt, aber die Anzahl der Chinchillate in einem Käfig kann höher sein. Trotzdem werden mindestens 3 weitere Blöcke mit 4 Käfigen benötigt, um in Ruhe aufzuwachsen. Idealerweise ist es besser, diese Blöcke mit gleichgeschlechtlichen Chinchillas zu bevölkern. Die Kosten für weitere 3 Blöcke ab 80 USD pro Block.

Somit belaufen sich die Gesamtkosten der Anfangskosten unter Berücksichtigung unvorhergesehener Kosten auf 2.100 USD.

Halbjährlicher Futterverbrauch für insgesamt 70 Tiere

Heu

90 kg

Mais

450 kg

getrocknete Früchte

35 kg

Vitamine

1 L.

Proteinergänzungen

18 kg

Schleifstein

70 Stk.

Selbst bei einer groben Schätzung ist klar, dass die Kosten für die Aufrechterhaltung einer Chinchilla-Farm niedrig sind (die Kosten für Wasser und Strom für die Klimatisierung werden nicht berücksichtigt).

Sie müssen keine speziellen Mineralsteine ​​kaufen, sondern diese in der Umgebung abholen oder durch harte Holzarten ersetzen.

Die Einnahmen aus dem Verkauf von 48-50 Häuten liegen zwischen 2.880 und 25.000 US-Dollar. Letzteres ist jedoch nur möglich, wenn Chinchillas mit einer sehr seltenen und teuren Farbe gezüchtet werden. Daher sollten Sie in der Realität nicht mit solchen Einnahmen rechnen. Das Einkommen dürfte niedriger sein. Selbst zum niedrigsten Preis pro Haut könnten jedoch über 5.000 USD pro Jahr erzielt werden. Die Kosten für die Einrichtung einer Farm und die Erteilung von Genehmigungen zahlen sich in einem Jahr aus. Weiterhin wird es möglich sein, bereits einen Nettogewinn zu erhalten.

Minuspunkte

Es gibt auch Fallstricke, die dazu führen können, dass ein Anfänger Chinchillas züchtet. Dies ist eine hohe Empfindlichkeit von Chinchillas gegenüber nachteiligen Faktoren. Infolge unsachgemäßer Wartung können alle gekauften Tiere sterben.

Es gibt bestimmte "Nein", die bei der Zucht von Chinchillas beachtet werden müssen:

  • Sie können nicht in Wasser baden. Verwenden Sie anstelle von Wasser Sand.
  • Überhitzung / Unterkühlung sollte nicht erlaubt sein;
  • Geben Sie kein saftiges Futter und keine Nüsse.
  • Sie können die Art des Feeds nicht drastisch ändern.
  • Füttern Sie keine Kaninchen, Hamster oder Meerschweinchen.
  • Setzen Sie eine Frau, die jünger als 6 Monate ist, nicht mit einem Mann zusammen.
  • Chinchillas sollten nicht in einem lauten Raum aufbewahrt werden.
  • Eiche kann nicht als Späne für Einstreu oder Spielzeug zum Zähneknirschen verwendet werden.
  • Sie sollten keine Zweige von Steinobstbäumen geben, die Blausäure enthalten.
  • Sie können kein Wasser aus dem Wasserhahn geben, ohne es verteidigt zu haben.
  • Chinchillate sollten nicht früher als 3 Monate vom Weibchen entfernt werden.

Dies sind die allgemeinen "Nein", die sowohl für Chinchillas auf einer Pelzfarm als auch für Haustiere gelten müssen.

Ob die Zucht von Chinchillas als Unternehmen rentabel ist oder nicht, hängt von zwei Faktoren ab:

  • Einhaltung der Regeln für die Aufbewahrung von Chinchillas;
  • Verfügbarkeit eines Marktes für lebende Personen oder Skins.

Für den Verkauf der Häute muss gelernt werden, wie man Tiere schlachtet und die Häute erntet.

Wichtig! Chinchillas der russischen Zucht werden auf dem Weltmarkt aufgrund der geringen Qualität ihres Pelzes nicht geschätzt.

Für eine erfolgreiche Pelzproduktion und einen anständigen Gewinn müssen Sie Tiere mit dunklen Farben aus dem Ausland importieren. Dies wird die Kosten für die anfängliche Organisation der Produktion erheblich erhöhen und die Einnahmen senken.

Seit heute ist der russische Heimtiermarkt bereits mit Chinchillas gesättigt, die Zucht von Nagetieren, die an exotische Liebhaber verkauft werden, ist gescheitert. Heute ist es sinnvoll, nur hochwertige Tiere zu züchten und nur Rohstoffe für Pelzprodukte zu beschaffen.

Wenn Tiere als Haustiere gehalten werden, gibt es zusätzliche Gründe, warum Chinchillas zu Hause sterben.

Was sollte in der Wohnung nicht erlaubt sein

Alle oben genannten Verbote müssen nicht nur auf dem Bauernhof, sondern auch in der Wohnung beachtet werden. Aber auf dem Bauernhof gibt es normalerweise keine anderen Faktoren, die in der Wohnung gefunden werden. Wenn Sie also Haustiere halten, gibt es viel mehr Verbote:

  • Chinchillas sollten nicht mit anderen Tieren im selben Käfig gehalten werden.
  • Sie können keine Tiere jagen (besonders für Kinder);
  • Chinchillas sollten nicht mit einheimischen Raubtieren allein gelassen werden: Katzen, Hunde oder Frettchen;
  • Sie können keine Bilder mit Blitz aufnehmen.
  • Sie können nicht sofort eine neue Chinchilla mit einer alten pflanzen. Wir müssen ihnen Zeit geben, sich aneinander zu gewöhnen, während sie in verschiedenen Zellen leben. Gleichzeitig werden die Quarantänebedingungen eingehalten.
  • kann nicht in einen Wanderball gelegt werden, wie ein Kaninchen oder ein Hamster;
  • Sie können tagsüber nicht aufwachen;
  • Sie können nicht wie ein Kaninchen an der Leine gehen;
  • Es dürfen keine gefährlichen Gegenstände zurückgelassen werden: Papier, Folie, Perlen, Polyethylen, Fäden usw., wenn das Tier für einen Spaziergang in den Raum gelassen wird. Die Chinchilla kann diese Dinge aus Neugier essen;
  • Sie können das Tier nicht abrupt ergreifen;
  • kann nicht in einem lauten Raum gehalten werden. Stellen Sie den Fernseher besser in einem anderen Raum auf.
  • Sie sollten nicht unbeaufsichtigt im Raum herumlaufen dürfen.
  • kann nicht in einem kleinen Käfig gehalten werden.

Es gibt viel mehr Regeln für die Haltung von Haustieren als für Farmen, da auf Farmen nur wenige Menschen an der inneren Welt einer Chinchilla interessiert sind und die Bedingungen für die Haltung auf ein Minimum beschränkt sind. Unter solchen Bedingungen können Tiere existieren, aber ihre Lebensdauer ist viel kürzer, da Brutweibchen geschlachtet werden, sobald ihre Produktivität abnimmt.

Fazit

Nach den tatsächlichen Bewertungen der Besitzer dieser Tiere ist es in der Tat nicht so schwierig, die Tiere zu halten. Zumindest ist die Stresstoleranz von Chinchillas höher als auf den Websites angegeben. Aber Individuen sind anders. Wenn Sie auf ein Tier mit einem schwachen Nervensystem stoßen, kann es wirklich an Stress sterben. Daher ist es besser, zuerst die empfohlenen Bedingungen zu erstellen und dann den Inhalt anzupassen. Einige Chinchillas sehen sogar gerne fern.


Schau das Video: Chinchilla Morning Cleanup Routine (Oktober 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos