Rat

Kann Melone vergiftet werden: Symptome

Kann Melone vergiftet werden: Symptome


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Melone hat eine große Anzahl von Bewunderern und das aus gutem Grund, weil sie einen köstlichen Geschmack und ein köstliches Aroma hat und auch sehr nützlich für die Gesundheit ist. Diese Sommerfrucht enthält eine große Menge an Ballaststoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Trotz der vielen Vorteile sollten die ersten Früchte mit Vorsicht verzehrt werden, da zu Beginn der Melonensaison häufig Melonenvergiftungen auftreten. Solche unangenehmen Folgen für die Gesundheit können den natürlichen Wunsch beenden, nach einem Winter ohne Vitamine schmackhafte, duftende Früchte zu essen.

Kann Melone vergiftet werden?

Melone kann genauso leicht vergiftet werden wie andere Früchte und Beeren, und die Symptome sind sehr unterschiedlich. Selbst bei Verwendung von Qualitätsfrüchten kann es zu Vergiftungen kommen, wenn diese nicht richtig verzehrt werden. Melonen sind reich an Ballaststoffen und gelten als schwer verdaulich. Daher sollten Sie sie nicht mit fermentierten Milchprodukten mischen oder mit Wasser abwaschen. Es wird auch nicht empfohlen, die Verwendung der Früchte dieser Melonenkultur mit der Einnahme alkoholischer Getränke zu kombinieren.

Rat! Es wird empfohlen, zwischen den Hauptmahlzeiten 1,5 bis 2 Stunden vor oder nach dem Verzehr anderer Lebensmittel Melonen zu essen.

Es ist kontraindiziert, Melone für Diabetiker und Menschen mit Magengeschwüren (Zwölffingerdarmgeschwür) sowie bei Darmerkrankungen zu essen. Es lohnt sich, auf diese süße, aromatische Beere und stillende Mütter zu verzichten.

Einstufung der Vergiftung

Es gibt zwei Arten von Melonenvergiftungen:

  1. Nitrat (chemisch).
  2. Mikrobiell.

Provokateure für chemische Vergiftungen sind Substanzen, die in der Landwirtschaft verwendet werden - Pestizide und Nitrate. Beispielsweise können sich Düngemittel wie Salpetersäuresalz in Früchten ansammeln und in großen Mengen gesundheitsschädlich werden.

Warnung! Die Wechselwirkung von Hämoglobin mit Nitraten und Nitriten führt zur Bildung von Methämoglobin, das keinen Sauerstoff durch das Blut transportieren kann. Infolgedessen leidet eine Person unter Hypoxie sowie Funktionsstörungen bei der Arbeit des Herz-Kreislauf-, Nerven- und anderen Körpersystems.

Symptome einer Nitratmelonenvergiftung

Wenn die agrotechnischen Regeln für den Anbau von Melonen und Kürbissen verletzt werden, können sich schädliche chemische Verbindungen in den Früchten ansammeln. Eine Nitratvergiftung manifestiert sich nach 6-8 Stunden eher langsam und ist durch schwere Symptome gekennzeichnet.

Die Hauptsymptome einer chemischen Vergiftung sind:

  • Schwindel;
  • Lärm in den Ohren;
  • Appetitverlust;
  • die Schwäche;
  • mühsames Atmen;
  • Erbrechen;
  • scharfe schmerzhafte Empfindungen im Bauch;
  • ein Gefühl der Bitterkeit im Mund;
  • dunkelbrauner Stuhlgang;
  • blaue Lippen und Nägel;
  • Leberschmerzen;
  • Gelbfärbung der Haut und der Sklera der Augen.

Symptome einer mikrobiellen Melonenvergiftung

Sie können sich auch mit einer Melone vergiften lassen, wenn Sie die Regeln für deren Lagerung und Transport nicht befolgen. Hautschäden führen zum Eindringen von Bakterien in die Frucht und zu deren schneller Vermehrung in einer süßen Umgebung. Die Symptome einer bakteriellen Vergiftung ähneln Funktionsstörungen des Magen-Darm-Trakts.

Eine mikrobielle Melonenvergiftung manifestiert sich in Form von:

  • Bauchschmerzen;
  • verminderter Appetit;
  • Übelkeit;
  • periodisches Erbrechen;
  • Schwierigkeiten bei der Verdauung von Nahrungsmitteln;
  • Temperaturanstieg.

Beachtung! Das Auftreten von Erbrechen zeigt die Versuche des Körpers an, die Giftstoffe, die die Vergiftung hervorriefen, loszuwerden.

Wie man übermäßiges Essen von Lebensmittelvergiftungen unterscheidet

Melone ist eine ziemlich schwere Frucht für das Verdauungssystem. Nach dem Verzehr kann es zu Beschwerden kommen, die leicht mit Vergiftungen verwechselt werden können. Melone ist schwer verdaulich, lässt sich nicht gut mit anderen Produkten kombinieren und sollte daher nicht zu häufig verwendet werden. Übermäßiges Essen kann zu folgenden Symptomen führen:

  • Übelkeit;
  • Aufblähen;
  • Schwere im Bauch;
  • übermäßige Begasung;
  • Durchfall.

Diese Symptome entwickeln sich schnell, innerhalb von Stunden nach dem Verzehr von zu viel Melone, und müssen im Gegensatz zu schweren Vergiftungen nicht behandelt werden.

Beachtung! Übermäßiges Essen führt nicht zu einer signifikanten Verschlechterung des Wohlbefindens, und die Hauptsymptome verschwinden so schnell wie möglich von selbst.

Ist es möglich, eine Melone mit Honig zu essen?

Ärzte empfehlen kategorisch nicht, eine Melone mit Honig zu essen. Ihrer Meinung nach ist diese Kombination potenziell gesundheitsschädlich. Dies liegt daran, dass das Fruchtfleisch nicht als Kartoffelpüree in den Magen gelangt, sondern in Form von schwer verdaulichen Stücken. Nach dem Verdauungstrakt sind Fruchtstücke Galle und Magensäften ausgesetzt, und die gleichzeitige Verwendung von Honig stört den natürlichen Verdauungsprozess.

Unverdaute Fruchtfleischstücke sind mit Honig umhüllt und kleben zusammen und bilden eine Art Klumpen, die in den Darm gelangen. Eine solche Mahlzeit kann sich sowohl als leichte Verschlechterung des Wohlbefindens in Form von Durchfall oder Verstopfung als auch als gesundheitsgefährdender Zustand in Form einer Verstopfung des Magen-Darm-Trakts herausstellen. Eine solche Komplikation wird als lebensbedrohlich angesehen und erfordert daher dringend einen chirurgischen Eingriff.

Erste Hilfe bei Melonenvergiftung

Trotz des Vergiftungsgrades benötigt das Opfer Erste Hilfe. Im Falle einer schweren Vergiftung hilft dies, den Zustand der vergifteten Person vor dem Eintreffen des medizinischen Teams zu lindern.

Im Falle einer Melonenvergiftung muss das Opfer:

  1. Spülen Sie den Magen aus, indem Sie 0,4-1,0 Liter warmes Wasser trinken (Sie können Salz oder Kaliumpermanganat hinzufügen) und Erbrechen auslösen.
  2. Gib einen Einlauf.
  3. Geben Sie absorbierende Medikamente. Besser in Form eines Gels oder einer flüssigen Lösung.
  4. Sorgen Sie für ein reichhaltiges Trinkregime, um Austrocknung und die rasche Beseitigung toxischer Substanzen zu verhindern.
  5. Dehydratisierung (Nachfüllen von Flüssigkeit und Salzen) mit "Rehydron" -Lösung durchführen.
  6. Bettruhe bereitstellen.

Rat! Die Verabreichung von Nahrungsmitteln (vorzugsweise halbflüssig) an eine vergiftete Person kann erst nach dem vollständigen Ende des Erbrechens begonnen werden. Während dieser Zeit ist es strengstens verboten, süße, würzige und salzige Speisen zu essen.

Wann müssen Sie einen Arzt aufsuchen?

Die Symptome einer Melonenvergiftung sind bei Erwachsenen und Kindern ähnlich. Die Hauptsache ist, sie richtig zu erkennen und rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen. Dann kann sich der Körper in relativ kurzer Zeit vollständig erholen. Der Grund für einen sofortigen Arztbesuch ist das Vorhandensein von Symptomen wie:

  • lockerer Stuhl und Erbrechen von mehr als 24 Stunden Dauer;
  • Krämpfe;
  • Bewusstlosigkeit;
  • schwerhörig.

Warnung! Es ist strengstens verboten, Kinder unter drei Jahren und schwangere Frauen, die durch Melonen vergiftet wurden, selbst zu behandeln. Nur ein Arzt kann solchen Patienten Medikamente verschreiben, um Vergiftungssymptome zu lindern.

Mögliche Konsequenzen

Eine vorzeitige Erste Hilfe bei schwerer Vergiftung beim Verzehr von Melonen kann zu Folgendem führen:

  • Funktionsstörungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Leberschaden;
  • Störung der Atemwege;
  • Reizung der Magen-Darm-Schleimhaut.

Vorsichtsmaßnahmen

Die Einhaltung der folgenden Regeln hilft, eine mögliche Melonenvergiftung zu verhindern:

  1. Melone sollte während der natürlichen Reifezeit (August-September) auf dem Markt gekauft werden. Dadurch wird das Risiko des Kaufs von Früchten mit einem hohen Gehalt an verschiedenen chemischen Verbindungen erheblich verringert.
  2. Obst muss nur an spezialisierten Verkaufsstellen gekauft werden, an denen Sie sich mit den Dokumenten für die Waren vertraut machen können. Insbesondere mit Informationen zu den Ergebnissen von Kontrollstudien zur Identifizierung der Menge toxischer Substanzen in Früchten.
  3. Sie sollten keine Melonen kaufen, die unter Verstoß gelagert wurden (in der offenen Sonne, am Boden). Es ist auch besser, sich zu weigern, beschädigte oder geschnittene Früchte zu kaufen.
  4. Vor dem Essen muss die Melonenhaut sehr gründlich gewaschen werden.
  5. Die geschnittenen Früchte müssen nur im Kühlschrank, jedoch länger als 24 Stunden gelagert werden. Eine längere Lagerung erleichtert die Vermehrung pathogener Mikroorganismen.
  6. Essen Sie kein Melonenpulpe, das sich in unmittelbarer Nähe der Schale befindet, da es die maximale Menge an Nitraten und Pestiziden ansammelt.
  7. Essen Sie Früchte in Maßen, ohne zu viel zu essen.
  8. Essen Sie die Melone als separates Gericht, ohne sie mit anderen Lebensmitteln zu mischen.

Wichtig! Es wird nicht empfohlen, Melonen in die Ernährung von Kindern unter einem Jahr aufzunehmen. Es ist auch nicht für die erste Fütterung geeignet, da das Verdauungssystem von Babys es aufgrund des Mangels an speziellen Enzymen nicht vollständig verdauen kann.

Fazit

Melonenvergiftungen gelten als nicht besonders gefährlich und schwierig für den menschlichen Körper. Dies ist jedoch kein Grund zur Untätigkeit, da eine solche Vergiftung die Entwicklung einer Reihe verschiedener Komplikationen hervorrufen kann. Die Einhaltung einfacher Regeln für den Verzehr und die Lagerung von Melonen hilft, Vergiftungen vorzubeugen.


Schau das Video: Schwermetalle ausleiten - 3 geniale Möglichkeiten (Oktober 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos