Rat

Platicodon: Wachstum und Pflege auf freiem Feld

Platicodon: Wachstum und Pflege auf freiem Feld


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das Pflanzen und Pflegen von Platicodon ist ziemlich einfach. Diese Pflanze muss nicht gefüttert werden. Junge Büsche sollten häufig und reichlich gewässert werden, während Erwachsene nur während Trockenperioden gewässert werden sollten. Die Blume zeichnet sich durch eine gute Winterhärte aus, so dass sie in fast jeder Region Russlands leicht zu züchten ist.

Beschreibung der mehrjährigen Glocke von Platicodon

Platycodon ist eine mehrjährige Pflanze aus der Familie der Glockenblumen. Für die charakteristische Form der Blüten wird es auch als Glocke bezeichnet (übersetzt aus dem Griechischen bedeutet "platycodon" "breite Glocke"). Die Blüten sind sehr groß und haben einen Durchmesser von bis zu 7-8 cm. Sie bestehen aus fünf verschmolzenen Blütenblättern verschiedener Farben (je nach Sorte):

  • Weiß;
  • lila;
  • Blau;
  • Rosa;
  • hell und dunkelviolett.

Die Blüte dauert 2 Monate in der zweiten Sommerhälfte (ab Mitte Juli). Die Blätter der Pflanze haben eine satte grüne Farbe, kommen aus der Wurzelrosette. Die Blüten werden in Gruppen gesammelt (Blütenstände in Form von Rispen) oder einzeln angeordnet. Dicht blättrige Triebe, gerade, in der Höhe können 20 bis 80 cm erreichen (je nach Sorte). Auf dem Foto des Platycodons ist zu sehen, dass sich die Blüten dieser Staude gut vor dem Hintergrund attraktiven Grüns abheben.

Die Höhe und Farbe der Blüten hängt von der jeweiligen Sorte ab.

In der Natur kommt die Pflanze in Ostsibirien, im Fernen Osten Russlands und in Nachbarländern (China, Korea, Japan) vor. Platycodon wird auch erfolgreich in Gärten gezüchtet, da es eine gute Winterhärte aufweist (es kann Frost bis -40 ° C standhalten).

Platycodon-Sorten

Platycodon-Sorten werden herkömmlicherweise in zwei Gruppen unterteilt:

  1. Zwerg - sie wachsen nicht höher als 25 cm.
  2. Groß - bis zu 50-70 cm.

Die erste Gruppe umfasst die folgenden Sorten:

  1. Astra Blue (Astra Blue oder Blau): Kann nicht nur im Garten, sondern auch in Töpfen angebaut werden. Die Pflanze ist kompakt, zu klein, während die Blüten groß genug sind und einen Durchmesser von bis zu 5-6 cm haben.
  2. Astra White: Platycodon-Sorte mit rein weißen Blüten. Unterscheidet sich in der Zwerggröße, seine Höhe überschreitet 20 cm nicht. Die Blüten sind groß und weit offen.
  3. Sentimental Blue: Ein kurzer, weitläufiger Strauch von Platycodon mit tief hellblauen Blüten. Die Kultur wird einjährig angebaut, da sie im Pflanzjahr blüht.
  4. Axminster Streaked (Axminster Stricked): eines der schönsten Platycodons. Kontrastierende blaue Striche befinden sich auf dem hellblauen Hintergrund der Blumen.

Beliebte große Pflanzensorten:

  1. Feenschnee ist die höchste Art. Es wächst bis zu 80 cm. Die Blüten sind weiß und haben schöne blaue Adern.
  2. Weißblumiges Fuji-Weiß (Fuji-Weiß): Mit anmutigen Glocken in milchigem Farbton fällt die Aufmerksamkeit auf. Wenn Sie eine Platycodon-Blume (im Bild) in ein Blumenbeet pflanzen, sollten Sie berücksichtigen, dass der Busch hoch ist und sich mäßig ausbreitet. Seine Höhe erreicht 50-70 cm.
  3. Fuji Pink (Fuji Pink) - verwandt mit dem weißen Platycodon. Die Blüten sind blassrosa, was durch die besondere Farbe der Venen in den Blütenblättern erreicht wird.
  4. Blau Fuji Blau: Eines der höchsten, kann bis zu 70 cm groß werden. Die Blüten sind groß und haben einen Durchmesser von bis zu 8 cm. Gehört auch zur Fuji-Serie der weißen und rosa Platycodons.

Wichtig! Bei der Auswahl einer Sorte müssen Sie auf ihre Eigenschaften achten, insbesondere auf die Winterhärte.

Einige Sorten von Platycodon können Frösten bis zu -40 ° C standhalten, andere bis zu -30 ° C oder weniger. Daher wird empfohlen, verschiedene Pflanzen in verschiedenen Regionen zu züchten.

Platycodon in der Landschaftsgestaltung

Hohe Büsche von Platycodon werden häufig in Einzelpflanzungen verwendet. Sie werden verwendet, um schattige Plätze im Garten zu schmücken, zum Beispiel neben dem Haus, im Stammkreis eines mächtigen Baumes, nicht weit von hohen Sträuchern entfernt. Die Pflanze kann auch mit den üblichen Gartenblumen kombiniert werden:

  • Phlox;
  • Pfingstrosen;
  • Iris;
  • Taglilien.

Niedrig wachsende Sorten werden für die Gestaltung von Pfaden, in Mischgrenzen und alpinen Rutschen verwendet. Platycodons sehen an der Küste neben einer Bank, einem Pavillon und anderen Erholungsgebieten großartig aus.

Die Hauptbedingung ist, nicht zu vergessen, Halbschatten zu erzeugen, damit sich die Glocken so angenehm wie möglich anfühlen.

Interessante Optionen für die Verwendung von Platycodon in der Landschaftsgestaltung (Abbildung) helfen bei der Dekoration eines Gartengrundstücks:

  1. Eine blühende Kultur sieht in Kombination mit Wirten und anderen Zierpflanzen gut aus.
  2. Sie können Ihren Rasen mit einer einzigen Bepflanzung von Platicodon dekorieren.
  3. Niedrig wachsende Sorten können verwendet werden, um eine Bordsteinkante zu schaffen.
  4. In Fässern gewachsene Platycodon-Blüten können in jede Ecke des Gartens übertragen werden.

Wichtig! Platycodon passt gut zu Stauden.

Es wächst langsam und nimmt nicht zu viel Platz ein. Daher können Zierpflanzen Nachbarn einer solchen Blume werden (vorausgesetzt, die richtige Kombination in Form, Farbe und Größe).

Merkmale der Reproduktion von Platicodon

Platicodon ist mit Stecklingen nur schwer zu verdünnen, da viele von ihnen keine Wurzeln schlagen. Auf Wunsch können Sie aber auch mehrere Tochterbüsche bekommen. Die Stecklinge werden zu Beginn des Sommers geschnitten (Triebe mit zwei Internodien werden entnommen und unter Gewächshausbedingungen in feuchtem Sand gezüchtet und dann auf offenes Gelände übertragen).

Die Teilung von Platycodon-Rhizomen ist ebenfalls nicht geeignet, da in diesem Fall der Busch schwer verletzt ist. Delenki wurzeln oft nicht und aufgrund dieses Verfahrens kann auch die Mutterpflanze leiden.

Daher wächst die einzige wirksame (und nicht sehr mühsame) Methode zur Reproduktion von Platycodon aus Samen. Um Sämlinge zu erhalten, werden die Körner Anfang März ausgesät. Sie können einen universellen Boden für Blumenpflanzen kaufen oder gleiche Mengen Torf, Humus und Sand mischen.

Die Anweisungen zur Zucht von Platycodon sind einfach:

  1. Die Samen sind 3-5 mm eingegraben und ein wenig mit Erde bestreut.
  2. Wasser reichlich.
  3. Der Behälter wird mit einem Glasdeckel abgedeckt und an einen warmen Ort gebracht.
  4. Zunächst wird es bei einer Temperatur von 23-25 ​​° C gezüchtet. Sobald Triebe erscheinen, werden sie allmählich auf 16 ° C reduziert.
  5. Dann werden sie unter normalen Bedingungen gezüchtet und Platicodon wird Anfang Mai auf offenes Gelände gebracht.

Wichtig! Die Samen können auch vor dem Winter (z. B. Anfang Oktober) gepflanzt werden und mit einer großen Schicht Kompost bedeckt werden.

Die ersten Triebe erscheinen ziemlich spät - Ende April oder im Mai.

Pflanzen und Pflegen von Platicodon auf freiem Feld

Jeder Gärtner kann Platicodon pflanzen und pflegen, da die Glocke für die Wachstumsbedingungen anspruchslos ist. Er braucht mäßiges Gießen und seltenes Füttern. Darüber hinaus müssen Sie besonders auf junge Büsche achten, während erwachsene Pflanzen keine besondere Pflege benötigen.

Wann sollte Platycodon gepflanzt werden?

Junge Glockenbüsche sind thermophil und können daher nur dann auf offenem Boden gepflanzt werden, wenn der Frost definitiv nicht zurückkehrt. In den meisten Regionen Russlands in der zweiten Junihälfte, im Süden - Anfang des Monats.

Im Ural und in Sibirien ist es besser, Platikodon Anfang Juni zu pflanzen, und wenn der Sommer kalt ist - 1-2 Wochen später.

Standortauswahl und Bodenvorbereitung

Die Kultur bevorzugt leichte, fruchtbare Böden (vorzugsweise Lehm) mit etwas Sand. Die Reaktion sollte neutral sein. Der Landeplatz sollte sein:

  • geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung (Sie können Halbschatten von Gartenbäumen oder hohen Sträuchern wählen);
  • vor dem Wind geschützt;
  • nicht durchnässt (es ist unerwünscht, in einem Tiefland zu pflanzen).

Der Boden wird vorgereinigt und ausgegraben, um alle großen Klumpen aufzubrechen. Wenn der Boden nicht sehr fruchtbar ist, sollten Sie einen komplexen Mineraldünger (50-60 g pro 1 m) auftragen2).

Platicodon auf offenem Boden pflanzen

Der Algorithmus zum Pflanzen von Glocken lautet wie folgt:

  1. In einem Abstand von 15-20 cm werden mehrere Löcher gegraben. Je nach Ausführung ist auch eine seltenere Bepflanzung zulässig.
  2. Eine kleine Drainageschicht (2-3 cm) aus kleinen Steinen, gebrochenen Ziegeln wird gelegt.
  3. Sämlinge werden so platziert und mit Erde bestreut, dass der Wurzelkragen so nah wie möglich an der Oberfläche liegt (gleichzeitig sollte er nicht sichtbar sein).
  4. Der Boden ist leicht gestampft und reichlich mit abgesetztem Wasser bewässert.
  5. Mulch mit Humus, Torf, Stroh oder anderen Materialien zur Hand.

Beachtung! Beim Umpflanzen von Sämlingen muss der Boden in Töpfen reichlich bewässert werden.

Die Wurzeln von Platicodon sind sehr zerbrechlich, daher sollten Sie mit äußerster Vorsicht vorgehen.

Bewässerungs- und Fütterungsplan

Die Pflege von Platycodon im Freien ist nicht sehr schwierig. In den ersten zwei Wochen nach dem Pflanzen werden die Glocken fast täglich mit etwas Wasser gewässert. Dann wird die Flüssigkeit nur nach Bedarf hinzugefügt, um zu verhindern, dass der Boden vollständig austrocknet. Erwachsene Büsche, die älter als 3-4 Jahre sind, werden nur während der Dürre bewässert.

Es ist nicht erforderlich, die Pflanzen während der ersten Saison zu füttern (wenn der Standort zuvor gedüngt wurde).

Komplexdünger kann im April oder Mai ausgebracht werden

Wenn der Mulch Humus enthält, müssen Sie das Platycodon nicht zusätzlich füttern.

Lockern, Jäten, Mulchen

Platycodon liebt wie viele andere Blumen leichte Böden, denen Sauerstoff zugeführt wird. Daher müssen Sie es regelmäßig lösen, z. B. alle 7-10 Tage. Es ist besonders wichtig, dies vor dem Gießen zu tun, damit das Wasser schnell zu den Wurzeln der Glocke fließt.

Beachtung! Das Jäten wird nach Bedarf durchgeführt.

Damit weniger Unkraut vorhanden ist und der Boden länger Feuchtigkeit speichert, wird er mit Torf, Humus, Sägemehl und Heu gemulcht

Kneifen, Strumpfband

Es dauert lange, bis Platicodon entsteht (wenn es von Samen gezüchtet wird), nimmt dann aber schnell die Wachstumsraten auf und steigt. Um zu verhindern, dass sich die Triebe zu stark dehnen, müssen sie regelmäßig eingeklemmt werden, wenn sie die gewünschte Höhe erreichen. Wachstumsinhibitoren können ebenfalls verwendet werden.

Es ist nicht notwendig, Glocken zu binden, da die Triebe gerade sind, die Blüten nicht schwer sind und die Pflanze ihre Form gut behält. Aber wenn der Moment des aktiven Wachstums verpasst wird (es gab kein Kneifen) und der Trieb sehr gedehnt ist, müssen Sie einen Holzstift daneben legen und den Busch mit einem Seil binden.

Rat! Hohe Sorten von Platycodon werden am besten in der Nähe von großen Bäumen, Zäunen oder anderen Strukturen gepflanzt. An diesen Orten sind sie zuverlässig vor starken Winden geschützt.

Vorbereitung für die Überwinterung

Viele Sorten von Platycodons haben eine gute Winterhärte. In jedem Fall müssen die Pflanzen auf die kalte Jahreszeit vorbereitet sein. Nach der Blüte werden getrocknete Samenkapseln gesammelt (wenn sie Sämlinge züchten wollen) und alle Blütenstiele werden abgeschnitten.

Ende September wird der Stängel der Pflanze vollständig abgeschnitten, so dass ein Stumpf von 2-3 cm übrig bleibt. Mit Mulch bedecken - es kann Humus, trockenes Laub, Torf sein. Die Schicht sollte hoch genug sein, ohne dass eine zusätzliche Abdeckung erforderlich ist. Im nächsten Jahr muss der Mulch Ende März entfernt werden, damit das Platycodon keine Zeit zum Überhitzen hat.

Krankheiten und Schädlinge

Platicodon hat eine sehr gute Immunität gegen Krankheiten und Schädlinge. Nur gelegentlich kann eine Pflanze an Graufäule leiden. Diese Krankheit entwickelt sich normalerweise durch übermäßiges Gießen. Auf den Blättern erscheinen graue oder gelblich-braune Flecken. In diesem Fall ist es notwendig:

  1. Entfernen Sie alle beschädigten Platycodon-Blätter und entsorgen Sie sie von der Stelle oder verbrennen Sie sie.
  2. Lösen Sie den Boden gründlich und gießen Sie ihn nicht bald.
  3. Behandeln Sie die Pflanze mit einem Fungizid - Sie können Bordeaux-Flüssigkeit und andere Medikamente (Fundazol, Skor, Ordan, Maxim) verwenden.

Wichtig! Wenn fast der gesamte Platycodon-Busch von Graufäule befallen ist, ist es besser, ihn auszugraben und zu verbrennen, um eine Kontamination benachbarter Pflanzen zu verhindern.

Schädlinge kommen praktisch nicht auf der Oberfläche der Blätter und des Stiels von Platycodon vor. Insekten können an den Glockenblumenwurzeln parasitieren. Es ist schwierig, dies festzustellen, daher ist es besser, in 5-7 Jahren regelmäßig zu versuchen, den Boden zu lockern und die Büsche an einen neuen Ort zu verpflanzen.

Fazit

Das Pflanzen und Pflegen von Platicodon ist unkompliziert, sodass jeder Gärtner damit umgehen kann. Blumen sehen spektakulär aus, besonders wenn mehrere Pflanzen gleicher Höhe dicht gepflanzt sind. Die Kultur arbeitet gut mit verschiedenen Pflanzen zusammen, um interessante Kompositionen zu schaffen, die den Garten zum Leben erwecken.


Schau das Video: Staudenbeet (Oktober 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos