Rat

Bienenhaus auf Rädern

Bienenhaus auf Rädern


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Bienen sind eines der nützlichsten Insekten. Alle Imkereiprodukte haben ihre Anwendung in der Medizin, im Kochen und sogar in der Technologie gefunden. Vergessen Sie nicht die Landwirtschaft. Bienen bestäuben Pflanzen verschiedener Kulturen, was ihre Produktivität erhöht. Für diese Fähigkeit tragen kleine Arbeiter den stolzen Titel "geflügelte Agronomen". Imker schätzen diese Insekten für ihre Fähigkeit, Honig zu produzieren. Gute saisonale Erträge und hohe Produktqualität sind das Ziel von Amateuren und Profis. Dies erfordert eine ausreichende Anzahl von wohlriechenden Pflanzen. Und hier treten mobile Bienenhäuser in den Vordergrund. Die Bienenstöcke können an Orte transportiert werden, an denen es Wiesen, Felder und Wälder gibt. Ein nomadisches Bienenhaus trägt dazu bei, die Sammlung von Honig aus einer bestimmten Pflanze signifikant zu erhöhen. So erhalten Sie das wertvollste Produkt.

Die Geschichte der Entstehung der nomadischen Bienenzucht

Die Bienenzucht geht auf alte Zivilisationen zurück. Die Griechen und Römer konnten auch die Erfahrungen der nomadischen Imkerei teilen. Adlige, Wissenschaftler und Dichter hatten Bienenhäuser zu Hause. Gleichzeitig wurde erstmals die Technologie des Exports von Bienen zur Honigsammlung angewendet. Die Griechen wählten zu diesen Zwecken die Inseln der Ägäis sowie die Attika-Halbinsel.

Die Römer bevorzugten Teile des Landes in den Buchten des Mittelmeers. Im alten Ägypten war die Imkerei so hoch geschätzt, dass Bienen sogar auf dem königlichen Emblem des Pharaos abgebildet waren. Die wohlriechendsten Stellen befanden sich im Oberlauf des Nils. Die Bienenstöcke wurden aus Schrott (Schilf oder Stroh) hergestellt, auf Flöße verladen und an den richtigen Ort transportiert. Ein Beweis dafür ist in den historischen Chroniken erhalten geblieben. Die Erfahrung dieser Völker wurde allmählich zur Grundlage für die moderne nomadische Bienenzucht, die sich heute aktiv weiterentwickelt.

Vorteile mobiler Bienenhäuser

Das nomadische Bienenhaus auf Rädern wird von Jahr zu Jahr beliebter. Meistens wird dies von Imkern durchgeführt, die das süße Produkt für kommerzielle Zwecke beschaffen. Obwohl nur Amateure, die hochwertigen Honig haben möchten, führen sie ähnliche Aktivitäten durch.

Die Vorteile eines nomadischen Bienenhauses auf Rädern sind folgende:

  • Die Fähigkeit, Honig einer Sorte zu erhalten (dh von einer Pflanze, zum Beispiel Linden oder Buchweizen, gesammelt). Es ist hoch angesehen und von ausgezeichneter Qualität.
  • Es ist einfach, das Bienenhaus auf Rädern auf das Feld oder in die Gasse mit blühenden Bäumen zu bewegen. Die Menge des gesammelten Honigs nimmt zu und es dauert weniger Zeit.
  • Wenn es regnerisch ist, können Sie das nomadische Bienenhaus an einen Ort mit besser geeigneten Wetterbedingungen bringen.

Gibt es Nachteile für mobile Bienenhäuser?

Ein mobiles Bienenhaus auf Rädern hat nicht nur Vor- und Nachteile. Vor der Organisation einer solchen Veranstaltung ist es daher besser, die Vor- und Nachteile abzuwägen.

Bei der Organisation der nomadischen Imkerei müssen Sie auf einige Schwierigkeiten stoßen:

  • Der ständige Transport von Bienen erfordert finanzielle Kosten.
  • Alle für den Imker erforderlichen Werkzeuge sollten immer zur Hand sein (zum Reparieren von Bienenstöcken, Auspumpen von Honig usw.).
  • Imker leben in der Nähe von Bienenstöcken in nicht sehr komfortablen Häusern oder Zelten, und das Bienenhaus selbst auf Rädern muss bewacht werden.
  • Es ist notwendig, die Wachstumsorte der Honigernten und die Blütezeiten verschiedener Pflanzen genau zu kennen.
  • Um einen Platz für das Bienenhaus einzunehmen, sind möglicherweise Genehmigungen erforderlich.

Wie man den richtigen Ort wählt

Der Bereich für ein nomadisches Bienenhaus auf Rädern sollte vor Wind geschützt werden. Es ist am besten, wenn der Schutz natürlich ist (zum Beispiel Wälder, Hügel).

Wichtig! Es wird nicht empfohlen, Bienenstöcke in unmittelbarer Nähe zu anderen Bienenhäusern zu platzieren. Bei einer großen Überlastung können sich Insekten mit verschiedenen Krankheiten gegenseitig infizieren.

Es ist unbedingt erforderlich, zusätzliche Parkplätze für das nomadische Bienenhaus auf Rädern bereitzustellen. Wenn es kein Bestechungsgeld gibt, können Sie jederzeit zu einem anderen Standort wechseln.

Beachtung! Für das Hauptbestechungsgeld sollte die Anzahl der Familien innerhalb von 150 gehalten werden, und für den Unterstützer - nicht mehr als 50 Familien.

Auswahl und Vorbereitung des Transports

Autos werden am häufigsten zum Transport von Bienen eingesetzt. Sie können Autos oder Lastwagen sein. Sie kommen mit einem Pritschenanhänger oder einem Anhänger in Form einer Kabine. Im ersten Fall muss es zusätzlich mit Regalen und einem Dach ausgestattet werden.

Das bequemste Transportmittel ist der Bienenpavillon. Es kann entweder offen oder geschlossen (isoliert) sein. Im Inneren wurden bereits Fabrikbienenstöcke installiert. Sie haben Standardlöcher. Vor dem Transport muss der Anhänger oder die Plattform auf Rädern vorab mit Regalen, Markisen und Befestigungselementen ausgestattet sein. Es ist besser, mit niedriger Geschwindigkeit zu fahren, um kein unnötiges Schütteln zu verursachen.

Die Bienenstöcke sind mit Rahmen über den Körper geladen. So bewegen sich die Bienen weniger auf der Straße. Auch die Bienenstöcke sind übereinander gestapelt. Es stellt sich heraus, mehrere Ebenen. Dabei wird berücksichtigt, wie geräumig der Anhänger ist und wie hoch die Gesamttonnage des Autos ist. Vor dem Versand werden alle Bienenstöcke sorgfältig am Anhänger oder an der Karosserie befestigt. Bienen werden nachts transportiert. Es ist am besten, am frühen Morgen am Ort anzukommen, solange es keine Hitze gibt. Andernfalls können sich die Bienen paaren.

DIY Bienenhaus auf Rädern

Für ein nomadisches Bienenhaus auf Rädern müssen Sie zuerst einen geeigneten Anhänger finden (in Form einer Kabine oder mit niedrigen Seiten). Es ist notwendig, einen Rahmen aus Holzbrettern herzustellen, der sich auf die Innenabmessungen des Anhängers konzentriert. Der Rahmen und die Bienenstöcke werden gemessen. Die Ergebnisse müssen korrekt sein. Auf einem Rahmen sind die Bienenstöcke in mehreren Reihen angeordnet. Zwischen ihnen bleiben minimale Lücken. Die Halterung für ein nomadisches Bienenhaus auf Rädern ist langlebig und zuverlässig. Die Bienenstöcke dürfen sich während des Transports nicht bewegen. Zur Befestigung der Regale der zweiten Reihe werden neben selbstschneidenden Schrauben auch Metallecken verwendet. Das Design wird steifer.

Wichtig! Wenn alle Bienenstöcke gesichert sind, lohnt es sich, eine kurze Strecke zu fahren. Auf diese Weise wird die Zuverlässigkeit der Befestigungselemente überprüft.

Erforderliche Werkzeuge und Inventar

Sie müssen im Voraus erledigt werden, auch wenn die Entfernung kurz ist. Neben einem Hammer, Nägeln und einem Nomadennetz für den Bienenstock nehmen die Imker auch Ton und einen gefüllten Raucher mit. Spezielle Messer zum Bedrucken von Honig, eine Trinkschale und ein Solarwachsschmelzer sind nicht überflüssig. Sie müssen auch einen Behälter für Honig, Ersatzrahmen und Waagen mitnehmen. Unterwegs sind auch Werkzeuge zum Befestigen eines Autos oder Anhängers nützlich.

Merkmale der Haltung von Bienen in mobilen Bienenhäusern

Der optimale Abstand zwischen den Bienenhäusern beträgt mindestens 3 km. Bienen müssen ständigen Zugang zu sauberem Wasser haben. Es ist besser, einen schattigen Ort für Bienenstöcke zu wählen. Sie werden in einer Linie parallel zum Bestechungsgeld in gleichem Abstand von ihm platziert. Veranden müssen vor den Bienenstöcken installiert werden. Um ein Bienenhaus auf Räder zu stellen, können Sie keine Felder verwenden, die mit Chemikalien behandelt wurden.

Es ist darauf zu achten, dass die Bienen nicht die sogenannte Schwarmstimmung haben. Sie müssen arbeiten. Zeichnungen mit verschiedenen Farben werden auf die Eingangslöcher der Bienenstöcke aufgebracht, damit die Bienen nicht wandern. Das Innere des Pavillons auf Rädern muss perfekt sauber sein. Auf engstem Raum steigt das Risiko von Insektenerkrankungen.

Fazit

Ein nomadisches Bienenhaus auf Rädern hat seine eigenen Feinheiten. Aber alle Kosten und Schwierigkeiten zahlen sich mit Zinsen aus. Sie können sowohl das gesamte Bienenhaus als auch einzelne Bienenstöcke herausnehmen. Alles hängt von den Abmessungen der Plattform oder des Anhängers ab. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, wird empfohlen, mindestens drei Felder mit Honigpflanzen pro Saison zu wechseln.


Schau das Video: Imkerei und Bienen 2021 #Bienen Anfang März wie entwickeln sich die Völker. (Oktober 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos