Rat

Kombucha gegen Gastritis, Magengeschwür: nützliche Eigenschaften, wie es wirkt

Kombucha gegen Gastritis, Magengeschwür: nützliche Eigenschaften, wie es wirkt


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Medusomycete oder Kombucha ist eine Kolonie von Mikroorganismen in Symbiose - Essigsäurebakterien und Hefepilze. Wenn es infundiert wird, wandelt es eine Nährlösung aus Zucker und Teeblättern in ein angenehm erfrischendes Kombuchu-Getränk um und wird zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet. Kombucha gegen Magengeschwüre ist von den meisten Ärzten strengstens verboten, obwohl sie die vorteilhafte Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt erkennen.

Ärzte raten dringend davon ab, Kombucha bei Magengeschwüren zu trinken.

Zusammensetzung und Wert von Kombucha

Medusomycete "lebt" in einer Nährlösung aus Wasser, Teeblättern und Zucker. Er erhält heilende Eigenschaften durch die lebenswichtige Aktivität von Mikroorganismen. Zuerst zersetzen Hefepilze Saccharose in Alkohol und Kohlendioxid, dann beginnen Essigsäurebakterien zu wirken.

Das Ergebnis ist ein Getränk mit einer komplexen, nicht vollständig verstandenen chemischen Zusammensetzung. Es ist bekannt, dass es enthält:

  • organische Säuren;
  • Alkohol;
  • Sahara;
  • Spurenelemente;
  • Alkaloide;
  • Vitamine;
  • Enzyme;
  • Lipide;
  • Purin;
  • Antibiotika-Quallen;
  • Pigmente.

Kombucha ist ein Probiotikum mit Eigenschaften:

  • Antioxidans;
  • immunstimulierend;
  • antimikrobiell;
  • bakterizid;
  • Antibiotikum;
  • Antiphlogistikum;
  • Schmerzmittel;
  • Tonic.

Bei richtiger Einnahme wirkt sich Kombucha positiv auf alle Organe und Systeme aus, obwohl es Kontraindikationen aufweist. Aber nur ein Getränk, das mindestens 5 Tage lang zubereitet wurde, hat eine heilende Wirkung. Für die Behandlung der meisten Krankheiten werden 7-10 Tage verwendet.

Wichtig! Die junge Infusion von Kombucha ist nichts anderes als ein erfrischendes alkoholarmes Getränk, außerdem süß. Es wird keine Vorteile bringen, aber es kann Schaden anrichten.

Ist Kombucha gut für den Magen

Die Wirkung von Kombucha auf den Magen beruht auf seiner Zusammensetzung. Wenn keine schwerwiegenden Krankheiten vorliegen und die Infusion zu prophylaktischen Zwecken verwendet wird, ist der Effekt äußerst positiv.

Das Quallengetränk ist auch nützlich bei der Behandlung des Magens. Es ist jedoch riskant, es alleine einzunehmen. Die Infusion enthält zu viele Bestandteile, die die Schleimhaut reizen. Natürlich kann ihre Wirkung durch andere Produkte neutralisiert werden, aber nicht vollständig.

Kombucha sollte zur Behandlung des Magens nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Der Arzt mag nicht an die Heilkraft von Kombucha glauben, aber er sollte die Einnahme der Infusion nicht ausdrücklich verbieten.

Wie Kombucha den Magen beeinflusst

Die Wirkung der Infusion von Quallen auf den Magen ist nicht eindeutig und nicht vollständig verstanden. Vielleicht weisen die meisten Quellen deshalb auf die wohltuende Wirkung des Symbionten auf den gesamten Verdauungstrakt hin und beschreiben detailliert seine Wirkung auf den Darm und andere Organe. Sie versuchen, den Magen sanft zu umgehen. Oder sie geben sehr wenig vage Informationen.

Die Infusion von Medusomyceten stimuliert die Sekretion von Magensaft, daher wird sie häufig bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts empfohlen, die durch eine Abnahme der Sekretionsfunktion verschlimmert werden. Aber nicht während einer Exazerbation.

Andererseits kann Kombucha bei erhöhter Magensäure schädlich sein. Es verbessert die Sekretionsfunktion. Infolgedessen wird Salzsäure, die bereits in überschüssigen Mengen ausgeschieden wird und die Magenschleimhaut reizt, noch größer, was zu einem Geschwür führen kann.

Kombucha enthält organische Säuren und Alkohol, die die Magenwand reizen. Einerseits verbessert es die Verdauung und die Darmmotilität, andererseits erhöht es die Entzündung.

Die Meinungen über die Auswirkungen von Kombucha auf das Verdauungssystem sind gemischt

Aber nicht alles ist so einfach. Kombucha hat Eigenschaften zur Linderung von Entzündungen und Schmerzen und heilt sogar Wunden. Es enthält die antibiotischen Quallen, die einige Formen von Geschwüren behandeln können.

Darüber hinaus entfernt Kombucha Abfälle und Toxine aus dem Körper, die sowohl ein Produkt als auch eine Ursache für Magen-Darm-Erkrankungen sein können. Es hat eine immunstimulierende Wirkung, die selbst die Genesung beschleunigt und die Widerstandsfähigkeit des Körpers erhöht.

Kombucha verbessert die Mikroflora und aktiviert die Zellregeneration. Dies ist von größter Bedeutung bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, insbesondere solchen, die mit einer Schädigung der Schleimhaut verbunden sind.

Wichtig! Die vorteilhaften Eigenschaften von Kombucha für den Magen sind unbestreitbar, enthalten jedoch viele Substanzen und Verbindungen, die die Schleimhaut reizen und zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen können. Besser unter ärztlicher Aufsicht einnehmen.

Ist es möglich für Kombucha bei Magenerkrankungen

Bei bestehenden Magenerkrankungen kann ein Getränk aus einem Medusomyceten unabhängig mit niedrigem oder normalem Säuregehalt und nur während der Remissionsperiode eingenommen werden. In anderen Fällen ist es unbedingt erforderlich, einen erfahrenen Gastroenterologen zu konsultieren. Wenn er die medizinischen Eigenschaften des Medusomyceten nicht kennt oder nicht an sie glaubt, sollten Sie einen anderen Arzt um Rat fragen.

Wichtig! In jedem Fall ist es unmöglich, Magenkrankheiten allein mit Kombucha zu behandeln.

Mit erhöhter Säure des Magens

Kombucha bei Gastritis mit hohem Säuregehalt und anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, die mit einer erhöhten Sekretionsfunktion verbunden sind, wird überhaupt nicht eingenommen oder unter ärztlicher Aufsicht getrunken. Dies bedeutet, dass Sie, wenn alles gut läuft, mindestens einmal pro Woche einen Spezialisten aufsuchen müssen, es sei denn, es werden häufigere Besuche empfohlen. Er ist über alle Veränderungen im Zustand informiert und nicht nur, wenn Schmerzen auftreten.

Gleichzeitig trinken sie Kombucha mit verdünntem Wasser oder mit Zusatzstoffen - Aufgüssen von Heilkräutern, Honig. Sie können keine zusätzlichen Komponenten selbst auswählen sowie deren Proportionen und Dosierung ändern.

Honig wird besonders sorgfältig als Zusatz verwendet. Es ist eine biologisch aktive Substanz und ziemlich stark. Es kann nützlich sein oder dem Körper erheblichen Schaden zufügen. Einerseits neutralisiert Honig die Wirkung der in der Infusion von Quallen enthaltenen Säuren, andererseits ist er selbst reizend. Darüber hinaus ist es ein ziemlich starkes Allergen, und Intoleranz manifestiert sich in verschiedenen Formen, einschließlich kumulativ, wenn eine Person allmählich krank wird.

Wichtig! Es gibt nur eine Schlussfolgerung: Es ist nur dann möglich, Kombucha bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts mit hohem Säuregehalt einzunehmen, wenn der Patient einen Spezialisten gefunden hat, der das Problem gründlich versteht. In allen anderen Fällen müssen Sie sich anderen Mitteln zuwenden und die Kombuche vergessen.

Eine kompetente Beratung mit einem Spezialisten vor der Einnahme von Kombuchi ist ein Muss

Mit Gastritis

Kombucha kann bei Gastritis mit geringer oder neutraler Säure während der Remission getrunken werden. Während einer Exazerbation wird ein Termin mit einem Arzt vereinbart, es ist durchaus möglich, dass er ihn in die Therapie einbezieht. Es ist jedoch unbedingt zu konsultieren, da das Getränk dazu neigt, die Wirkung von Kräutern und einigen Medikamenten zu verstärken.

Bei atrophischer Gastritis ist es besser, Kombucha zu vergessen. Es sei denn, der Patient hat einen außergewöhnlich kompetenten Arzt gefunden oder nimmt an einem Programm zur Untersuchung der Wirkung von Medusomyceten auf den Körper teil.

Tatsache ist, dass atrophische Gastritis eine sehr unangenehme Form ist, die nicht nur zu einem Geschwür ausarten kann, sondern auch zur Bildung von Tumoren führt. Die Krankheit ist mit starken Schmerzen verbunden, die sich in Ausdünnung und dystrophischen Veränderungen der Schleimhaut äußern. Die Ärzte versuchen erneut, sie nicht durch Gastroskopie und andere Studien zu stören, sodass die ersten Manifestationen der Onkologie möglicherweise unbemerkt bleiben.

Mit Magengeschwüren

Normalerweise ist Kombucha bei Magengeschwüren streng kontraindiziert. Dies ist auf die reizende Wirkung der in der Infusion enthaltenen Verbindungen zurückzuführen. Sie können die Entzündung der Schleimhaut verstärken. Es ist schwer vorstellbar, was Alkaloide, organische Säuren und andere aggressive Verbindungen mit einer Wunde tun, die ein Geschwür ist.

Es stimmt, es gibt mehrere "Aber". Kombucha hat wundheilende, antibiotische, entzündungshemmende und andere Eigenschaften, die zur Narbenbildung bei Geschwüren beitragen. Es lohnt sich also, es Substanzen mit dem gegenteiligen Effekt auszusetzen, in der Hoffnung, dass das Ergebnis positiv ausfällt.

Zu Hause zubereitetes Kombucha sollte nicht mit einem Geschwür getrunken werden. Aber es gibt die antibiotische Qualle, die das Bakterium Helicobacterpy lori zerstört, das häufig die Ursache der Krankheit ist. Kasachische Wissenschaftler haben das Medikament Medusomycetin patentiert, das durch Extraktion von Substanzen aus Kombucha zur Behandlung von Geschwüren gewonnen wird. Die Antibiotika-Forschung ist im Gange.

Mit Zwölffingerdarmgeschwür

Das Verbot der Einnahme von Kombucha bei Zwölffingerdarmgeschwüren hat die gleichen Gründe wie bei Magenschäden. Sie können die Infusion nur während der Remission auf Empfehlung eines Arztes trinken.

Wie man Kombucha für Magenvorteile trinkt

Der größte Teil der Weltbevölkerung leidet an Magenkrankheiten. Sie sind gut untersucht und können mit Medikamenten und Kräutern behandelt werden. Kombucha ist hier nicht die letzte Hoffnung. Wenn der geringste Zweifel daran besteht, dass die Infusion sicher ist, müssen Sie sie ablehnen.

Kombucha gegen Magenkrankheiten wird nur verdünnt getrunken, oft in Kombination mit Kräutern. Manchmal wird dem Getränk Honig hinzugefügt.

Rezepte

Normalerweise wird Kombucha mit Kräutertees zur Behandlung von Magenbeschwerden eingenommen. Das Rezept muss mit dem Arzt abgestimmt werden, da die Krankheit bei allen Menschen unterschiedlich verläuft. Darüber hinaus verbessern einige Pflanzen die Sekretionsfunktion, andere verlangsamen sie und haben Eigenschaften, die sowohl den Genesungsprozess fördern als auch den schmerzhaften Zustand verschlimmern.

Manchmal wird Kombucha ohne Teeblätter zubereitet - mit Heilkräutern. Dazu werden 100 g der Sammlung mit 1,5 Litern kochendem Wasser gedämpft und über Nacht darauf bestanden. Zucker wird erst morgens hinzugefügt und löst sich vollständig in der Flüssigkeit auf. Gießen Sie Quallen, bestehen Sie mindestens 7 Tage.

Kombucha kann mit Kräutertees kombiniert werden

Das fertige Getränk, das 7-9 Tage lang infundiert wurde, wird 1-2 Mal im Jahr vorbeugend eingenommen. Der Kurs dauert 1,5-2 Monate. Die Dosierung beträgt jeweils 100 ml. Empfangsschema zum Frühstück - eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten;

  • Mittagessen - 60 Minuten vor oder nach einer Mahlzeit, nach 1-2 Stunden;
  • Abendessen - 3 Stunden nach den Mahlzeiten oder 30-60 Minuten vor dem Schlafengehen.

Wichtig! Kombucha auf nüchternen Magen, besonders für einen Patienten, ist eine große Last. Es ist notwendig, einen Arzt über die Möglichkeit seiner Anwendung vor den Mahlzeiten zu konsultieren, um keine Exazerbation zu provozieren.

Kräuterrezept 1

Sie benötigen ein Glas Wasser und eine fertige 7-9-tägige Infusion von Kombucha, 2 EL. Löffel Honig, 2 EL. l. Kräutersammlung. Zu seiner Herstellung werden Heilpflanzen in folgenden Anteilen eingenommen:

  • Zimt Hagebutten - 4;
  • getrocknete Krebstiere - 4;
  • Fenchelfrüchte - 3;
  • Ringelblumenblüten - 3;
  • Süßholzwurzel - 2;
  • Zyanosegras - 2;
  • Huflattichblüten - 1;
  • Brennnessel - 1;
  • Schafgarbe - 1;
  • Pfefferminze - 1.

Vorbereitung:

  1. Die Kräuter werden zerkleinert und gemischt.
  2. Separate 2 EL. Sammlung, kochendes Wasser gießen.
  3. 10 Minuten kochen lassen.
  4. Packen Sie ein, bestehen Sie darauf.
  5. Nach dem Abkühlen wird die Mischung filtriert.
  6. Fügen Sie Honig und Kombucha hinzu.

Trinken Sie 40 Minuten nach einer Mahlzeit 1 Glas pro Tag in 3 Dosen (70 ml).

Rezept mit Centaury, Calamus und Uhr

Um die Mischung zuzubereiten, benötigen Sie ein Glas Wasser und eine 7-9-tägige Kombucha, 2 EL. medizinische Gebühr, 1 EL. Honig. Kräuter werden in diesem Verhältnis genommen:

  • Centaury - 2;
  • Kalamuswurzel - 2;
  • Dreiblattuhr - 2;
  • gehackte Orangenschale (keine Schale!) - 2;
  • Wermut - 1.

Die Vorbereitung der Infusion ist die gleiche wie oben beschrieben. Nur die Kräutersammlung wird 15 Minuten gekocht.

Nehmen Sie eine halbe Tasse eine Stunde vor den Mahlzeiten. Die Behandlungsdauer beträgt 3 Monate.

Zulassungsregeln

Die fermentierte Infusion muss mit Wasser oder Kräuterkochung verdünnt werden. Sie müssen mit einer Dosis von nicht mehr als 100 ml beginnen, wenn das Rezept keine noch kleinere enthält.

Durch Erhitzen des Getränks werden seine Eigenschaften verbessert, durch Abkühlen wird die Wirkung verlängert. Wenn das Rezept keine besonderen Anweisungen enthält, sollte die Infusion Raumtemperatur haben.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Honig zu Kombucha hinzufügen. Einerseits verbessert es die bakteriziden und antibiotischen Eigenschaften, andererseits reizt es die Schleimhaut und kann als Allergen dienen.

Wichtig! Sie müssen nur Kombucha mit Zucker kochen. Honig macht das Getränk aufgrund komplexer Prozesse, die während der Infusion von Kombucha auftreten, für den internen Gebrauch schädlich.

Einschränkungen und Kontraindikationen

Die Infusion von Kombucha ist zur unabhängigen Anwendung während der Verschlimmerung aller Magen-Darm-Erkrankungen verboten. Bei einem Geschwür mit Sekretionsfunktion oder Gastritis, das durch einen hohen Säuregehalt verschlimmert wird, kann es nicht eingenommen werden. Eine Ausnahme bildet die Ernennung eines Arztes zusammen mit einer speziell ausgewählten Sammlung von Heilkräutern.

Sie können keine Infusion von Kombucha für solche Krankheiten trinken:

  • Hypotonie;
  • Diabetes mellitus;
  • einige Pilzinfektionen;
  • Alkoholismus.

In einigen Fällen ist die Einnahme von Kombucha strengstens verboten.

Fazit

Kombucha kann nicht mit Magengeschwüren getrunken werden, in Ausnahmefällen kann es vom behandelnden Arzt verschrieben werden, wenn der Körper beispielsweise schlecht auf gewohnheitsmäßige Antibiotika reagiert, die die Helicobacter pylori-Bakterien zerstören. Die Medusomyceten-Infusion hilft gut bei Gastritis mit niedrigem oder neutralem Säuregehalt während der Remission. Besser noch, trinken Sie es als vorbeugende Maßnahme.


Schau das Video: Häufige Magenschmerzen, was kann es sein? Magenschleimhautentzündung = Gastritis. Ursachen Therapie (Oktober 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos