Rat

Anbau von kaukasischen Brechersamen

Anbau von kaukasischen Brechersamen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Für Gärtner ist es immer angenehm, mit einer Staude wie kaukasischen Arabern umzugehen. Dies erklärt sich aus der langen und spektakulären Blüte, der unprätentiösen Pflege und der einfachen Reproduktion und Transplantation. Darüber hinaus haben nicht nur Blumen, sondern auch Blätter, die mit ihrem silbernen Farbton exquisit funkeln, dekorative Eigenschaften.

Wegen der kleinen Kerben auf den Blättern nennen die Leute Arabis "rezuha", außerdem gibt es einen anderen Spitznamen, der von der Wissenschaft nicht bestätigt wurde - den Sonnenhasen

Beschreibung der kaukasischen Araber

Der Name macht deutlich, dass der Geburtsort der kaukasischen Rezuha der Kaukasus ist. Darüber hinaus findet sich die Kultur auch an den Berghängen der Krim, Zentralasiens und des Mittelmeers. Diese Gebiete sind felsig und trocken. Deshalb ist die Pflanze nicht anspruchsvoll für den Boden und verträgt leicht Trockenheit. Der kaukasische Arabis (Arabis Caucasica) gehört zur Familie der Kreuzblütler.

Arabis Caucasian ist eine kissenartige Pflanze, die eine Höhe von 30 cm erreicht, einige Unterarten sind sogar noch kleiner (15-20 cm). Die Blätter sind grün, mit einem silbrigen Schimmer, leicht kurz weichhaarig. Sie sind schmal, länglich geformt und haben ebenfalls eine gezackte Kante. Triebe kriechen und wurzeln.

Blüten sind kleine, einfache oder doppelte, razemose Blütenstände. Das Farbspektrum ist vielfältig: Am häufigsten sind weiße und rosa Arabisblüten. Auch weiß gezüchtet mit gelbem Rand, gelb, lila. Sie verströmen einen angenehm süßen Duft, von dem Bienen so angezogen werden. Das Wurzelsystem besteht aus vielen kleinen oberflächlichen Wurzeln.

Die Züchter haben mehrere Hybridsorten entwickelt, von denen jede beliebte Liebe und große Beliebtheit genießt.

Plena Sorte

Die beliebteste der kaukasischen Rezuha-Sorten ist Plena. Dies ist ein niedrig wachsendes Kraut mit einer Höhe von bis zu 25 cm und weißen oder rosa kleinen gefüllten Blüten mit einem Durchmesser von 1,5 cm. Die Gefangenschaft ist reich an Blüten, die von Mai bis Juni auftreten. Es verträgt Trockenheit gut und verträgt kein stehendes Wasser im Boden.

Bis die Pflanze an Stärke gewonnen hat, sollte sie vor Unkraut und anderen widrigen Bedingungen geschützt werden.

Little Treasure Deep Rose Sorte

Der kleine Schatz des kaukasischen Arabis Deep Rose zeichnet sich durch seinen Zwergwuchs aus - die Höhe beträgt nur 15 cm. Die Knospen eines satten rosa-lila Tons blühen ab Anfang Juni. Das Knospen dauert etwa 1,5 Monate. Diese Sorte liebt sonnige, gut belüftete Bereiche. Im Halbschatten kann es auch wachsen, aber die Blüte ist nicht so reichlich. Der kaukasische Arabis Little Treasure Deep Rose wird zum Dekorieren von Mixborders, Alpenrutschen und Rabatoks verwendet.

Um die Blüte der Kultur zu verlängern, sollten Sie die verblassten Blüten entfernen

Sorte Compinka

Die Bodendeckersorte des kaukasischen Arabis Compinkie zeichnet sich durch puderrosa kleine Blüten aus, die Triebe sind bis zu 20 cm groß. Der Busch ist weitläufig, reichlich blühend, tritt von Mai bis Juni auf.

Trotz der großen Anzahl von Sorten kaukasischer Arabis, die in der natürlichen Umgebung vorkommen, sind nur 7 bis 10 Einheiten für den dekorativen Anbau geeignet, einschließlich Kompinki

Snowfox-Sorte

Der kaukasische Arabis Snowfix füllt sofort den leeren Raum um ihn herum. Die schneeweißen Blüten sammeln sich in bis zu 8 cm langen razemosen Blütenständen. Dies ist eine der höchsten Sorten unter den kaukasischen Arabern - sie erreicht 30 cm. Die Blätter sind klein, länglich und gezahnt, graugrün, leicht kurz weichhaarig.

SnowFox blüht im späten Frühling oder Frühsommer.

Anwendung in der Landschaftsgestaltung

Der Hauptvorteil der kaukasischen Arabis in der Landschaft ist die Fähigkeit, Grundstücke mit einem festen Blumenteppich zu bedecken. Dank dieser Funktion wird Rezuha beim Dekorieren von Steingärten, Rändern, Blumentöpfen, alpinen Hügeln, Rabatok und terrassierten Hängen gepflanzt, um den freien Raum zwischen Bäumen oder Sträuchern zu füllen.

Der Kontrast zwischen einer festen weißen Blumenwand und großen roten Blumen wird zu einem hellen Akzent in der Landschaftskomposition

Eine interessante Option ist der vertikale Anbau kaukasischer Araber. Hängende Kompositionen sowie einfach hohe Blumenbeete, in denen der Blumenbezug frei hängt, wirken sehr beeindruckend.

Es ist wichtig, die Pflanze rechtzeitig zu trimmen, da die Triebe zu lang werden und die Wurzeln aus dem Boden ziehen können

Das Beispiel des Fotos unten zeigt eine Kombination von kaukasischen Arabis in verschiedenen Farben:

Je größer die Fläche eines Blumenteppichs aus kaukasischen Arabis ist, desto beeindruckender wirkt die Komposition.

Diese Kultur kombiniert nicht nur mehrere Schattierungen von kaukasischem Razuha, sondern passt auch harmonisch zu Gänseblümchen, Phlox, Rasur, anderen kriechenden früh blühenden Pflanzen sowie Rosen.

Zuchtmerkmale

Die Reproduktion der kaukasischen Arabis ist auf folgende Weise möglich:

  1. Samen säen.
  2. Durch Stecklinge. Ein bis zu 10 cm langer Trieb wird abgeschnitten, von den unteren Blättern befreit und direkt in den Boden gelegt. Die Wurzelbildung erfolgt nach etwa 20 Tagen. Danach sollte der Sämling an einen festen Ort gebracht werden.
  3. Durch Teilen des Busches. Grabe einen Busch, teile ihn, pflanze ihn in verschiedenen Bereichen. Es ist auch möglich, nicht den gesamten Busch auszugraben, sondern nur den notwendigen Teil.

    Wichtig! Es sollte in nur 2-3 Teile geteilt werden, da die Sämlinge möglicherweise nicht akzeptiert werden.

  4. Schichten. Drücken Sie dazu den Spross von oben und wurzeln Sie ihn in feuchter Erde. Schneiden Sie nach 20 Tagen den Wurzeltrieb ab und verpflanzen Sie ihn an den ausgewählten Ort.

    Für die kaukasischen Araber, als Vermehrungsmöglichkeiten für die Schichtung, Verzweigung von Zweigen in die Rillen mit einem Bogen und die Anordnung der Zweige als

Wachsende kaukasische Arabis aus Samen

Das Wachstum aus Samen aller Arten kaukasischer Araber, sei es Kompinki oder Little Treasure Deep Rose, ist ungefähr gleich. Bei der Planung der Landschaft ist zu berücksichtigen, dass die Blüte erst im nächsten Jahr nach dem Pflanzen erfolgt.

Aussaatbedingungen und -regeln

Die Samen der kaukasischen Arabis können zuerst in Torftöpfe oder direkt in den offenen Boden gepflanzt werden. Im ersten Fall werden die Samen von September bis April gepflanzt. Das Material wird in Behälter mit vorbereiteter Erde vertieft und etwas mit Sand bestreut. Dann mit Wasser übergießen und an einen kühlen Ort stellen (ungefähre Temperatur +5 ° C). Im Freien werden die Sämlinge im April bewegt.

Das Pflanzen von Samen direkt in offenes Gelände erfolgt ebenfalls im April. Das Material wird bis zu einer Tiefe von 1 cm in angefeuchteten Boden gelegt und bewässert.

Sämlingspflege

Für ein schnelleres Wachstum sollte der Ort mit Plastikfolie abgedeckt werden, wodurch ein Treibhauseffekt entsteht. Die ersten Triebe erscheinen in 2-3 Wochen. Nach dem Keimen der Sämlinge kann der Schutzfilm entfernt werden.

In Torfbecken gepflanzte Sämlinge müssen nicht geschichtet werden.

Pflanzen und verlassen

Das Wachsen und Pflegen der kaukasischen Araber ist so einfach, dass jeder unerfahrene Gärtner damit umgehen kann. Da das Wurzelsystem des Sämlings schlecht entwickelt ist, sollte es an einen dauerhaften Ort mit einem Erdklumpen gepflanzt werden, an dem es gewachsen ist.

Das erste Mal, bis die Pflanze stärker wird, ist es unerlässlich, das Unkraut zu jäten und den Boden zu lockern. Wenn die Triebe zu schnell wachsen, müssen sie gekürzt werden.

Empfohlenes Timing

Nachdem die Sämlinge sowohl das Wurzelsystem als auch das Laub gestärkt haben, können sie an einen dauerhaften Ort verpflanzt werden. Während dieser Zeit beträgt ihre Höhe ca. 15 cm. Dies geschieht Ende Mai. Arabis sollten an einem wolkigen Tag transplantiert werden, damit sie Zeit haben, sich an einen neuen Ort anzupassen.

Wichtig! Am Trieb sollten sich mindestens 3 Blätter bilden.

Standortauswahl und Bodenvorbereitung

Die kaukasische Rezuha bevorzugt sonnige Gebiete mit tiefem Grundwasser. Sandiger oder steiniger Boden ist günstig für eine reichliche Blüte. Lehmboden ist völlig ungeeignet und wird in einem Tiefland gepflanzt. Der Boden sollte gut sauerstoffhaltig und locker sein. Der pH-Wert ist leicht sauer oder neutral. Wenn der Boden nicht locker genug ist, können Sie Sand, Nadeln und feinen Kies hinzufügen.

Vor dem Pflanzen sollten Sie den Boden gut ausgraben und die Wurzeln mehrjähriger Unkräuter entfernen.

Nach der Reifung der Pflanze müssen keine Unkräuter entfernt werden, da die Araber im Garten alle anderen Bewohner verdrängen

Landealgorithmus

Das Pflanzen der kaukasischen Arabis erfolgt in folgenden Phasen:

  1. Gute Vorbereitung. Wenn das Grundwasser zu nahe an der Erdoberfläche verläuft, muss die Entwässerung am Boden des Lochs verlegt werden. Es kann gebrochener Ziegel oder Blähton sein, andere kleine Steine. Der Abstand zwischen den Löchern sollte 30 cm nicht überschreiten.
  2. Legen Sie etwas mit Dolomitmehl und Kreide gedüngte Erde auf die Drainage.
  3. Befeuchten Sie den Boden, in dem die Sämlinge wachsen.
  4. Graben Sie den Sämling vorsichtig aus und legen Sie ihn in das vorbereitete Loch.
  5. Den Rest des Bodens mit Wasser bestreuen.

Bewässerungs- und Fütterungsplan

Bei regelmäßigem Niederschlag können Sie sich keine Sorgen um die Bewässerung der kaukasischen Araber machen. Nur bei längerer Dürre muss die Pflanze einmal pro Woche gegossen werden. Eine Ausnahme bildet die Frühlingsperiode, in der die Rezuha Kraft für das Wachstum benötigt. Während dieser Zeit wird die Bewässerung innerhalb von 4 Tagen auf ein Mal erhöht.

Araber brauchen auch keine regelmäßige Fütterung. Ausnahmsweise können Sie die Pflanze vor der Blüte mit Mineralstoffen düngen.

Wichtig! Es ist kontraindiziert, mit frischem Mist zu düngen.

Beschneiden und kneifen

Da die Ernte schnell wächst, sollten zu lange Triebe geschnitten werden, um eine saubere Form zu erhalten. Um die Blüte zu verlängern, müssen außerdem die verblassten Blüten der kaukasischen Araber abgeschnitten werden.

Pflege nach der Blüte, Saatgutsammlung

Die anschließende Pflege nach dem Knospen besteht nur darin, darauf zu achten, dass die Pflanze nicht austrocknet und sich nicht zu stark ausbreitet.

Bei der Planung der Sammlung von Samen der kaukasischen Araber sollte der Gärtner die stärksten Blütenstände für sich selbst beachten. Das Material wird nach dem ersten Frost gesammelt, immer an einem nicht regnerischen Tag. Es ist wichtig, es rechtzeitig zu tun, es beeinflusst die Keimung. Blütenstände sollten zusammen mit dem Trieb geschnitten und an einem trockenen, belüfteten Ort getrocknet werden. Die Samen werden von einer vollständig trockenen Blume entfernt und bis zur Aussaat in einen dunklen Umschlag oder eine Schachtel gelegt.

Überwinterung

Obwohl kaukasische Araber niedrige Temperaturen gut vertragen, kann mangelnde Schneedecke die Wurzeln zerstören. Für den Winter wird die Pflanze auf 4 cm geschnitten. Zusätzlich wird ein Schutz aus Agrofasern geschaffen, der von Metallbögen getragen wird. Eine alternative Lösung besteht darin, mit Nadeln, Sägemehl und Fichtenzweigen zu bestreuen.

Krankheiten und Schädlinge

Schädlinge umgehen die kaukasischen Araber. Von den Krankheiten ist nur eine charakteristisch - das Mosaikvirus. Sein Zeichen ist die Fülle von Lichtpunkten in Form eines Mosaiks auf den Blättern. Leider kann diese Krankheit nicht geheilt werden. Daher besteht die einzige Lösung darin, die gesamte Anlage zu entfernen, die anschließend verbrannt werden muss.

Eine Infektion mit dem Mosaikvirus ist nur durch Vorbehandlung der Samen und prophylaktisches Besprühen mit Insektiziden möglich.

Fazit

Arabis Caucasian ist vor allem für seine Unprätentiösität bekannt. Die Pflanze verträgt den Winter gut, erfordert kein häufiges Gießen, liebt offene sonnige Gebiete, ist unprätentiös für den Boden. Für diese Eigenschaften lieben Gärtner Arabis: Mit wenig Aufmerksamkeit liefert es spektakuläre duftende Ergebnisse.


Schau das Video: Caucasian Shepherd Cuteness - One of the biggest dogs in the world Caucasian Ovcharka (Februar 2023).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos